Samstag, 22. September 2018

Eine Stunde lang trommeln, sich begeistern lassen vom Rhythmus und gemeinsam etwas Gutes tun. Am Samstag (19. Mai 2018) von 11 Uhr bis 12 Uhr findet auf dem Rathausplatz in Ahaus einer der größten öffentlichen Drumcircle zu Gunsten der Kinderkrebshilfe statt.

Ob jung oder alt, Anfänger oder Profi, egal welcher Herkunft oder Sprache – beim sogenannten „Drumstrong“ sind alle willkommen, die zugunsten krebskranker Kinder Spenden sammeln wollen. Der Drumstrong funktioniert wie ein Spendenlauf, für jeden teilnehmenden Trommler, geben Sponsoren einen Spendenbetrag. Die ertrommelten Spendengelder kommen – ohne Abzüge – der Kinderkrebshilfe in Münster zu Gute. Frau Monika Schnellenbach, Vorstandsmitglied der Kinderkrebshilfe Münster e. V., wird während der Veranstaltung anwesend sein.

Bürgermeisterin Schirmherrin


Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Karola Voß und einem Vertreter des Palliativmedizinischen Konsiliardienstes Borken, wird der Drumstrong vom Caritasverband Ahaus-Vreden, der Steuerungsgruppe der Stadt Ahaus „Fairtrade Stadt Ahaus“ und dem Eine-Welt-Laden Ahaus in Zusammenarbeit mit dem Musikschullehrer, Nikolas Geschwill organisiert. Im Vorjahr wurden von 195 Trommlern 3212,50 Euro Spendengelder „ertrommelt“, die von der Veranstaltergemeinschaft an die Kinderkrebshilfe Münster e.V übergeben wurden. Dieses Ergebnis gilt es beim zweiten Drumstrong-Event in Ahaus zu toppen.

Damit dies gelingt, laden die Veranstalter alle Bürgerinnen und Bürger, aber auch Sponsoren aus Wirtschaft, Politik und Privatpersonen zur Teilnahme am Drumstrong ein. Sponsoren werden gebeten eine Teilnahmeerklärung auszufüllen. Teilnahmeerklärungen gibt es im Eine-Welt-Laden, beim Caritasverband und können auch auf den Internetseiten der Veranstalter heruntergeladen werden. Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt. Es werden zudem während der Veranstaltung Spendenboxen aufgestellt.
Ins Leben gerufen wurde Drumstrong vor 11 Jahren in den USA von Scott Swimmer, der so positive Erfahrungen mit Musik bei seinem krebskranken Sohn gemacht hatte. In Ahaus entstand die Idee im offenen Drum-Circle, der sich jeden Dienstag um 20:00 Uhr im Cafe Fair des Caritas-Verbandes trifft, ein Projekt Welcome: Fremde werden Freunde.

 

ANZEIGE