Mittwoch, 24. Oktober 2018

Für die Ahauser war es immer ein schöner Abschluss des Mantelsonntags. Musik, Feuerwerk, Wasserspiel bildeten gemeinsam das „Fanfaren Flammen Feuerwerk“. Für dieses Jahr wurde die Veranstaltung jedoch gestrichen.

Das kam auch für die Mitglieder des Rats überraschend. Bürgermeisterin Karola Voß verkündete in der letzten Sitzung, dass das „Fanfaren Flammen Feuerwerk“ in diesem Jahr ausfalle. Die Entscheidung sei im Gesellschafterausschuss von Ahaus Marketing & Touristik gefällt worden. Der verkaufsoffene Mantelsonntag am 7. Oktober sei aber nicht gefährdet.


Auf Nachfrage erklärte Michael Bihlmeyer von Ahaus Marketing & Touristik, dass man es in diesem Jahr mit einem neuen Konzept probieren wolle: „Man muss die altbewährten Dinge auch mal überdenken. Das alte Konzept besteht schließlich schon seit zig Jahren.“ Nun wolle man das Programm dafür an anderer Stelle aufwerten.

Kostengründe mit entscheidend

„Natürlich ist das Fanfaren Flammen Feuerwerk auch aus Kostengründen gestrichen worden, aber diese Gelder konnten wir nun an anderer Stelle verplanen“, so Bihlmeyer. Ins Detail wollte er allerdings noch nicht gehen.

Die Ahauser CDU Fraktion hat hingegen schon angekündigt, trotzdem nach einer Lösung pro „Fanfaren Flammen Feuerwerk“ suchen zu wollen.

ANZEIGE