Montag, 12. April 2021

Eine Strafanzeige wegen Störung der Totenruhe hat sich am Dienstag (23. Februar) ein 36-Jähriger in Ahaus eingehandelt: Der Mann urinierte gegen 09.20 Uhr in der Öffentlichkeit an das Tor zum jüdischen Friedhof an der Wessumer Straße.

Mann fällt mehrmals negativ auf

Zuvor war er durch sein Verhalten in einer Bäckerei negativ aufgefallen. Auch an einem nahegelegenen Verbrauchermarkt fiel der Mann unangenehm auf. Laut Zeugenaussagen bettelte er dort in aggressiver Weise um Geld.

Die Polizisten fertigten eine Strafanzeige an und erteilten dem Mann einen Platzverweis. Laut Polizeibericht wurde außerdem der Staatsschutz informiert, da der Mann sein Verhalten am jüdischen Friedhof auch noch volksverhetzend kommentierte.

ANZEIGE