Sonntag, 18. August 2019

Voll maskiert betrat am Freitag (9. August) eine bislang unbekannte Person die Edeka-Filiale in der Rheinstraße in Bocholt und bedrohte Mitarbeiter mit einer Schusswaffe.

  • Der Unbekannte benutzte nur das Wort „Geld“.
  • Die Polizei in Bocholt sucht Zeugen.

Bocholt: Mann hatte Schusswaffe dabei

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der versuchte Raub auf das Lebensmittelgeschäft in Bocholt vormittags gegen 11.45 Uhr. Unter Vorhalt einer schwarzen Schusswaffe forderte der unbekannte Mann Geld.

Nachdem dem Räuber jedoch keine Einnahmen ausgehändigt wurden, verließ er das Geschäft und flüchtete zu Fuß in Richtung Hubertusstraße.

Die Mann konnte wie folgt beschrieben werden:

  • er war etwa 1,90 Meter groß,
  • war schwarz gekleidet und trug eine Gesichtsmaske.

Zur Nationalität konnten die Zeugen keine Angaben machen, da der Mann lediglich das Wort „Geld“ sagte. Die Polizei sucht nun Zeugen, die zur Tatzeit möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Hinweise nimmt die Polizei Bocholt unter der 02871/299 4620 entgegen.

ANZEIGE