Mittwoch, 24. Oktober 2018

Seit mehr als 20 Jahren ist „Ahaus Livehaftig“ ein fester Programmpunkt im Ahauser Veranstaltungskalender. Jetzt bekommt die Traditionsveranstaltung einen würdigen Nachfolger: Jeweils im April und im September laden die heimischen Wirte beim Ahauser Pub Crawl zum Kneipenbummel mit Live-Musik und jeder Menge Aktionen. Die erste Veranstaltung startet bereits am Freitag (20. April).

„Viel ist passiert in der langen Livehaftig-Zeit. Die gesamte Ahauser Kneipenszene hat sich seit dem Beginn im Jahr 1996 komplett gewandelt. Nun ist es einfach an der Zeit, frischen Wind in diese Traditionsveranstaltung zu bringen.“ sagt Fred Posny, der Mann hinter Livehaftig. Auch er selbst ist schon seit Jahren kein Gastronom mehr, engagiert sich aber weiterhin sehr für die Erhaltung und Entwicklung der Kultur. „Der ‚Ahauser Pub Crawl‘ wird das Feuer von ‚Livehaftig‘ erhalten und gleichzeitig einige Dinge korrigieren, die in der Entwicklung ein bisschen gestört haben“, so Posny weiter.

„Sommerlicher August ungünstig“

„Als immer ungünstiger hat sich der Termin im August erwiesen. Wir waren damals einzigartig mit dem Event, aber heute ist der Sommer voll von Open-Air-Events. Zudem ist ein Indoor-Termin für ein Kneipen-Festival im sommerlichen August eher ungünstig. Die neu gewählten Termine im April und September passen da besser.“

Außerdem wurde die Dichte der teilnehmenden Betriebe erhöht. Die jeweils nächste mitmachende Kneipe ist praktisch immer in Sichtweite. Diese Veränderung ist wohl die wichtigste, denn Abwechslung soll im Vordergrund stehen. Als ‚Pub Crawl‘ bezeichnet man in vielen Ländern, vor allem in Großbritannien, das Umherziehen einer Gruppe in möglichst viele Kneipen an einem Abend. Genau das war immer schon der Kerngedanke bei ‚Livehaftig‘. Man sollte Kneipen kennenlernen, in denen man noch nie zuvor war. Und genau das wird nun beim „Ahauser Pub Crawl“ ganz besonders gefördert.

Neuer Sponsor

Neben dem Getränkefachgroßhandel Grünewald, der schon seit Jahren der größte Sponsor von Ahaus Livehaftig war, unterstützt auch Tobit.Software das neue Kneipenfestival. „Mit den Ahauser ‚Jungle Nights‘ in den 90ern und ‚Ahaus rotiert‘ 2005 haben wir uns schon dafür eingesetzt, dass es ein zweites Kneipenfestival im Jahr gegeben hat. Wir freuen uns, dass der Pub Crawl nun eine feste Einrichtung werden soll und unterstützen das gerne.“ so Tobias Groten, Gründer von Tobit Software.

Der Eintritt beim Ahauser Pub Crawl am 20. April ist in allen Kneipen frei. Pro PubCrawl-Beer-Pass, der zum Preis von 6 Euro erhältlich ist, erhält jeder Besucher in den teilnehmenden Betrieben ein Bier kostenlos. Teilnehmen werden die Gaststätte Möllers, das Unbrexit, das Copacabana, das Offsite, das Ahauser Ecke, der Attic Musicclub und Hotel & Restaurant Drebber´s.

www.livehaftig.info oder www.ahauser-pubcrawl.de


ANZEIGE