Dienstag, 25. September 2018

In Gronau häufen sich zurzeit die Fälle von Exhibitionisten. Innerhalb von elf Tagen haben sich dreimal Männer auf offener Straße vor Frauen entblößt. Was sind die Gründe für die Zunahme?

Drei Fälle, aber immer an anderen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten. Doch alle ereigneten sich in Gronau innerhalb von elf Tagen.

12. August: Brooker Gracht


Bereits am 12. August entblößte sich ein Unbekannter zwischen 19 und 19.30 Uhr vor einer 36-jährigen Gronauerin an der Brooker Gracht. Er war mit dem Fahrrad unterwegs.

Die Polizei beschreibt den Exhibitionist folgendermaßen: Er ist circa 45 Jahre alt, hat kurze dunkelblonde Haare und war mit einem schwarzen Hemd bekleidet.

14. August: Amtsweg

Am frühen Morgen des 14. August entblößte sich ein unbekannter Mann gegen 5.40 Uhr vor einer 28-jährigen Gronauerin. Der Exhibitionist klopfte an die Fensterscheibe einer Bäckerei am Amtsweg und zog dann blank.

Die Gronauerin konnte den Mann laut Polizei so beschreiben: Er hat eine normale Statur und vermutlich eine südländische Abstammung. Er war mit einer grauen Hose und einem braunen Gürtel bekleidet und trug einen goldenen Ring an der linken Hand.

22. August: Eintrachtstraße

Die dritte Tat ereignete sich am Mittwoch (22. August) gegen 19.55 Uhr in einem Naherholungsgebiet an der Eintrachtstraße. Ein Mann entblößte sich vor einer 26-jährigen Gronauerin und onanierte. Die Frau forderte ihn auf aufzuhören. Er flüchtete daraufhin mit dem Fahrrad stadteinwärts.

Die Frau beschrieb den Exhibitionisten laut Polizei wie folgt: Er ist circa 40 bis 50 Jahre alt, hat sehr kurze Haare, eine dünne Statur und trug eine Brille. Der Mann war mit einer beigen Basecap, einem beigen Oberteil und einer grünen Shorts bekleidet.

Hinweise in allen Fällen nimmt das Kriminalkommissariat in Gronau unter der Rufnummer 02562-9260 entgegen.

Warum häufen sich die Fälle zurzeit?

Thorsten Ohm, Pressesprecher bei der Polizei Borken, bestätigt, dass es in letzter Zeit vermehrt zu Fällen von Exhibitionisten gekommen ist. In absoluter Zahl seien drei Fälle aber immer noch niedrig.

Mögliche Gründe für eine Zunahme von Exhibitionismus gibt es mehrere. Laut Ohm treten solche Fälle im Sommer generell häufiger auf. Außerdem käme es bei Serientätern naturgemäß zu mehr Fällen. Ob bei den drei Fällen ein Serientäter dabei ist, ist nicht ermittelt. Aber die Beschreibungen des ersten und dritten Täters ähneln sich.

ANZEIGE