Dienstag, 25. September 2018

Die Polizei hat am Freitag einen Mann gestoppt, der mit 176 Sachen durch Gronau gerast ist. Erlaubt waren an der Stelle 100 km/h.

Der 32-Jährige war am Freitagmorgen (24. August) auf der B54 in Gronau unterwegs. Blöd nur, dass die Polizei zur selben Zeit Geschwindigkeitsmessungen mittels Lasertechnik vornahm.

100 km/h erlaubt


Gegen 9.45 Uhr zeigte das Gerät der Beamten 176 km/h an – erlaubt sind an der Stelle maximal 100 km/h.

Der Raser, ein 32-jähriger Mann aus Gronau, muss nun mit einem Bußgeld von 1.200 Euro, drei Monaten Fahrverbot und zwei Punkten in der „Verkehrssünderdatei“ rechnen.

ANZEIGE