Samstag, 20. April 2019

Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr hatten es am Mittwoch (27. März) mit einem kleinen Känguru zu tun. Das scheue Tier wollte sich nicht einfangen lassen.

Ein Vredener hatte das circa 80 Zentimeter große Känguru am Mittwochabend in der Nähe des Hauses Früchting in der Bauerschaft Gaxel entdeckt und verständigte daraufhin Polizei und Feuerwehr.

Tier wollte sich nicht einfangen lassen

Einsatzkräfte versuchten, das Bennett-Känguru mit Netzen einzufangen, um es in Obhut zu nehmen. Nach einigen gescheiterten Versuchen verschwand das scheue Tier schließlich im Schutz der Dunkelheit.

Ein Känguru hielt Polizei Und Feuerwehr in Vreden auf Trab.
Das Känguru hielt Polizei Und Feuerwehr auf Trab. Foto: Polizei Ahaus

Wohin das Känguru verschwunden ist, kann die Polizei derzeit nicht sagen. Wem es entlaufen ist, weiß man bislang auch nicht und ein entsprechender Halter habe sich ebenfalls noch nicht gemeldet.

Die Polizei will weiter Ausschau nach dem Tier halten. Hinweise sollen bitte an die Polizei in Ahaus unter der Telefonnummer 02561/9260 abgegeben werden.

ANZEIGE