Dienstag, 25. September 2018

Erst verschwindet der Hund, dann ein Kennzeichen: In der Nähe von Alstätte hat sich am Montagabend (10. Juli) ein kurioser Unfall ereignet. Jetzt sucht die Polizei einen verletzten Mischling und einen mutmaßlichen Zeugen.

Ein 34-jähriger Mann aus Enschede ist gegen 20.30 Uhr auf dem Ahaus-Enscheder-Damm in Richtung Graes unterwegs gewesen. Plötzlich sei ihm in Höhe der Straße „Schwiepinghook“ ein etwa 40 Zentimeter großer Hund vors Auto gelaufen.


Das durch den Zusammenstoß vermutlich verletzte Tier konnte aber weder der Niederländer noch die Polizei finden. Den Schaden am Auto schätzen die Beamten auf rund 1.000 Euro.

Kennzeichen weg

Kurz nach dem Unfall habe noch ein weiteres Auto an der Unfallstelle gehalten, sagte der 34-Jährige der Polizei. Eine fremde Person sei ausgestiegen und habe sein Kennzeichen mitgenommen. Es war bei dem Unfall abgefallen. Gesprochen habe der Fremde jedoch nicht mit ihm.

Jetzt sucht die Polizei nicht nur nach dem Hundehalter. Auch die Person, die das vordere Kennzeichen mitgenommen hat, soll sich unter 02561/92 60 bei der Verkehrspolizei Ahaus melden.

ANZEIGE