Samstag, 11. Juli 2020

Trotz der zahlreichen Lockerungen in der Coronavirus-Pandemie ist es noch immer kompliziert und vielleicht auch unvernünftig, sich in einer Veranstaltung zusammenzufinden.

Trotz Coronavirus – Unternehmer aus Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau treffen sich digital

Dennoch sollen die vier Unternehmerabende der Städte Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau zusammen mit dem AIW Unternehmerverband stattfinden – und zwar digital. Die Veranstaltungen bieten einen Mix aus regionalen, wirtschaftlichen und innovativen Themen – zudem sollen sich Netzwerkmöglichkeiten ergeben.

Die Veranstaltungen sollen am 14. Mai um 19 Uhr, 4. Juni, 18. Juni und 2. Juli stattfinden. Die Ahauser Wirtschaftsförderin Ilka Pricker sagt dazu: „Mit diesem neuen Format wollen wir auch in diesen Zeiten den Unternehmen unserer Region Austauschmöglichkeiten und Impulse bieten.“

Netzwerken trotz des Coronavirus

Natürlich würde man bedauern, dass die Veranstaltungen nicht in der persönlichen und üblichen Netzwerkatmosphäre stattfinden. Allerdings gebe dieses digitale Format auch Inspiration für die Zukunft.

Die Themen sind gesetzt: Generation Z, die Zukunft des Handels, Gewinner-Mindset für die Zukunft und Innovation als Erfolgskonzept. Nach dem offiziellen Veranstaltungsteil sollen sich die Unternehmer in digitalen Kleingruppen zusammenfinden.

Professionelle Speaker sorgen für die Höhepunkte der Veranstaltungen

Denn auch in der Coronavirus-Krise soll auf das übliche Netzwerken nicht verzichtet werden.

Felix Beilharz, Stefan Gröner, Alex Liebetrau und Stephan Jung sind als professionelle Speaker mit dabei.

Unternehmer finden auf der Webseite des AIW Unternehmerverbandes alle Informationen zum Ablauf und zur Einwahl für die erste der vier Veranstaltungen.

ANZEIGE