Donnerstag, 21. Februar 2019

Am Wochenende ist es in Ahaus zu zwei Unfällen gekommen. Dabei wurden fünf Personen verletzt. Außerdem griff die Polizei einen Autofahrer auf, die sich unter Drogeneinfluss ans Steuer gesetzt hatten.

Bereits am Freitag (8. Februar) sind auf dem Schumacherring zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Wie die Polizei berichtet, wollte gegen 13.10 Uhr ein 55-Jähriger vom Rottweg kommend nach links auf den Schumachering einbiegen.

Dabei kollidierte er mit dem Wagen eines 20-Jährigen. Beide Fahrer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt, den Schaden an den Autos beziffert die Polizei auf etwa 11.500 Euro.

Unfall in Ahaus-Wüllen

Ein Schaden von sogar 13.000 Euro entstand am Sonntag (10. Februar) in Ahaus-Wüllen. Gegen 17.55 Uhr wollte laut Polizei ein 26-Jähriger von einem Wirtschaftsweg kommend den Vredener Dyk in Richtung Friedmate überqueren.

Dabei stieß er mit dem Auto einer 70-Jährigen aus Ahaus zusammen. Bei dem Unfall wurden beide Fahrer sowie der 80-Jährige Beifahrer der Ahauserin leicht verletzt.

Unter Drogeneinfluss am Steuer

Bei Verkehrskontrollen griff die Polizei außerdem zwei Autofahrer auf, die sich unter Drogeneinfluss ans Steuer gesetzt hatten. Einer von ihnen war am Samstag (9. Februar) gegen 23.15 Uhr auf der Arnoldstraße unterwegs. Ein von der Polizei durchgeführter Dorgentest schlug positiv auf Cannabis und Amphetamin an.

ANZEIGE