Dienstag, 25. September 2018

Weil sie „chillen“ wollten, trafen sich zwei Jugendliche am Montag (28. August) auf dem Dach einer Lagerhalle in Ahaus – doch das war keine gute Idee, wie einer der beiden später spürte.

Das Dach eines Lagerraumes an der Industriestraße in Ahaus entpuppte sich als wenig geeignet für das gemeinschaftliche Chillen: Ein 15 Jahre alter Ahauser brach dabei durch eine Kunststoffplatte. Dann stürzte er vier Meter tief.

Einsatzkräfte mussten Raum aufbrechen


Der Jugendliche erlitt leichte Verletzungen. Er war am Montag gegen 18.45 Uhr gemeinsam mit einem weiteren 15-Jährigen auf das Flachdach geklettert. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten ins Krankenhaus.

Die Besatzung musste sich zuvor gewaltsam Zugang zu dem verschlossenen Raum verschaffen, in dem der Junge lag.

ANZEIGE