Dienstag, 25. September 2018

Eigentlich wollten Rettungskräfte am Montag einem verletzten Mann helfen. Doch als sie ihn in ein Krankenhaus bringen wollten, eskalierte die Situation.

In der Nacht zu Montag, gegen 00.10 Uhr, trafen die Rettungskräfte der Wache Heek an dem Einsatz in Ahaus ein. Sie wollten einen verletzten 56-jährigen Ahauser versorgen und in ein Krankenhaus bringen. Da der Mann sich wehrte, baten die Rettungskräfte zunächst die Polizei um Hilfe.

Frau störte Einsatz


Während des Einsatzes störte eine Ahauserin (46) die Maßnahmen von Polizei und Rettungskräften, weshalb sie nach kurzer Zeit einen Platzverweis erhielt. Als sie das ignorierte, schob eine Polizistin die Beschuldigte vom Einsatzort weg. Dies nahm die 46-Jährige zum Anlass die Beamtin zu attackieren. Sie versuchte mehrfach diese zu schlagen, was ihr jedoch nicht gelang.

Ahausenerin erwartet Strafverfahren

Im weiteren Verlauf beleidigte sie zudem die eingesetzten Polizisten. Da die Frau auf Befragen hin ihren Namen nicht nannte, musste sie mit zur Wache. Ein dort durchgeführter Atemalkoholtest lies auf einen Wert von über 1,5 Promille schließen. Nachdem auch der Name der renitenten Ahauserin bekannt war, konnte sie die Wache wieder verlassen. Bei der Rangelei mit der Polizistin wurde diese leicht verletzt. Die Ahauserin erwartet nun ein Strafverfahren.

ANZEIGE