Samstag, 22. September 2018

Wer in den Sommerferien eine Reise ins Ausland plant, sollte vorher mal einen Blick auf seinen Personalausweis werfen. Denn was gibt es ärgerlicheres als vom Flughafen aus wieder nach Hause geschickt zu werden? Der Bürgerservice Ahaus beantwortet die wichtigsten Fragen rund ums Thema.

Am Freitag (13. Juli) beginnen in Nordrhein-Westfalen die Sommerferien. Die Vorfreude auf den Urlaub in Italien, Griechenland oder nach Ägypten steigt ins Unermessliche. Vielleicht sind sogar schon die ersten Koffer gepackt. Und dann das: Personalausweis abgelaufen. Reisepass erst gar nicht vorhanden.

Personalausweis oder Reisepass?


Für welche Länder brauche ich was? Ob Bretagne oder Mallorca – innerhalb der EU reicht ein gültiger Personalausweis oder der vorläufige Personalausweis. Der deutsche Reisepass ist einer der mächtigsten der Welt. Damit ist die visafreie Einreise in über 170 Staaten garantiert.

Wo kann ich die Pässe beantragen und was muss ich mitbringen?

Den Ausweis beantragt man im Bürgerbüro. Dafür wird der alte Personalausweis oder Reisepass benötigt, außerdem ein aktuelles biometrisches Foto im Format 45×35 Millimeter. Für Kinder, die den ersten Ausweis ihres Lebens bekommen, muss außerdem die Geburtsurkunde vorgelegt werden. Außerdem wichtig bei geschiedenen Eltern: Beide müssen einverstanden sein.

Wie schnell bekomme ich meinen Ausweis und was kostet er?

Zurzeit dauert es im Bürgerbüro Ahaus etwa 14 Tage vom Antrag bis zur Abholung. Das liegt unter anderem daran, dass die Ausweise zentral in der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt werden. Für jeden neuen Personalausweis fallen übrigens Kosten an. Unter 24-Jährige zahlen 22,80 Euro, darüber kostet’s 28,80 Euro. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich einen vorläufigen Personalausweis ausstellen zu lassen. Der kostet dann 10 Euro.

Ein „normaler“ Reisepass mit 32 Seiten kostet 60 Euro, die Express-Version schlägt mit 92 Euro zu Buche.

Wir fliegen morgen in den Urlaub. Wie bekomme ich ganz schnell einen Reisepass?

In den EU-Ländern reicht der Personalausweis. Wer auf die Schnelle einen Reisepass benötigt, kann einen Reisepass im Expressverfahren oder einen vorläufigen Reisepass beantragen. Der wird allerdings nicht in allen Ländern anerkannt, zum Beispiel in den USA. Mehr Informationen dazu gibt es auf der Homepage des Auswärtigen Amtes.

Das Bürgerbüro ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr geöffnet und hilft gerne bei allen Fragen rund um die Ausweisdokumente.

ANZEIGE