Sonntag, 18. November 2018

Insgesamt 30 Personen vor einer Shisha-Bar lieferten sich in Ahaus eine Massenschlägerei. Nach Zeugenaussagen soll es auch zu Schüssen gekommen sein.

Am Samstag (27. Oktober) kam es in Ahaus in der Tembrinkstraße zu einer Massenschlägerei, bei der die Beteiligten sogar Schüsse abgegeben haben sollen. Gegen 23.50 Uhr riefen Anwohner die Polizei. Noch bevor die Polizeibeamten eintrafen, flohen die meisten Beteiligten.

Massenschlägerei mit einer Großfamilie


Die Polizisten starteten die Ermittlungen. Vermutlich handelte es sich bei der Schusswaffe um eine Gaspistole. Der Streit soll nach ersten Informationen aufgrund einer Großfamilie angefangen haben, die die Shisha-Bar nicht verlassen wollten.

Die Polizei startete die Fahndung. Sie trafen Personen, die mutmaßlich an der Auseinandersetzung beteiligt waren in einem Krankenhaus an. Vermutlich wurde ein Beteiligter der Schlägerei dort eingeliefert. Einige seiner Begleiter flüchteten daraufhin über die Feuerleiter. Trotzdem konnte die Polizei einige festnehmen.

Auch in Vreden gab es eine Massenschlägerei

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei vermutet, dass die Mitglieder der Großfamilie auch bei einer Schlägerei in Vreden beteiligt waren.

ANZEIGE