Samstag, 11. Juli 2020

Bei den Industrietagen kann sich die Wirtschaft in Ahaus und den Ortsteilen präsentieren. Der Termin wurde auf 2021 verschoben, aber die Vorbereitungen laufen bereits.

  • Die Planung für das Wirtschaftsevent „Industrietage Ahaus“ läuft.
  • Im Juni 2021 findet das Event statt.
  • Ursprünglich sollten die Industrietage in diesem Jahr stattfinden.

Ahaus – Nicht etwa das Coronavirus ist schuld daran, dass die 5. Industrietage in Ahaus um ein Jahr verschoben wurden. Eine Abstimmung der Ahauser Gewerbevereine hat das entschieden.

Industrietage in Ahaus sollten eigentlich 2020 stattfinden

Die terminliche Nähe der Gewerbeschauen in Wüllen (2019) und Alstätte (2018) war einer Mehrheit der Unternehmer ein Dorn im Auge. Zusätzlich feierten in dem Jahr Ottenstein, Wessum und Wüllen jeweils das 100-jährige Bestehen ihrer Sportvereine.

Die Entscheidung, die Industrietage in Ahaus um ein Jahr zu verschieben, ist bereits Anfang des Jahres 2019 gefallen. Derzeit laufen schon die Planungen für den neuen Termin im Jahr 2021.

Industrietage in Ahaus mit neuem Konzept

Das Kern-Organisationsteam der Industrietage besteht aus Vertretern des Ahaus e.V., der Ahaus Marketing & Touristik GmbH, des AIW, der Kreishandwerkerschaft Borken und der Stadt Ahaus. Die Planung des Events soll laut Pressemitteilung der Stadt Ahaus wie geplant fortgeführt werden, sodass die Industrietage am 13. Juni 2021 stattfinden können.

„Die Industrietage haben sich als wichtiges Event in Ahaus etabliert und sind die optimale Gelegenheit für unsere Unternehmen, sich einerseits der Öffentlichkeit zu präsentieren, andererseits untereinander zu vernetzen und voneinander zu profitieren“, so Wirtschaftsförderin Ilka Pricker.

Wie genau die Industrietage in Ahaus aussehen werden, ist derzeit noch nicht klar. Bekannt ist nur, dass die Organisatoren das Konzept modernisiert und neu aufgestellt haben. Details zum Programm wollen sie noch bekannt geben.

ANZEIGE