Mittwoch, 24. Oktober 2018

Bis zu 36 Grad sollen es am Dienstag in Ahaus werden – damit ist vorläufig der Höhepunkt dieses  Hitzesommers erreicht. Spätestens ab Freitag kühlt es deutlich ab – was aber kein Grund ist, die Sommerklamotten ad acta zu legen.

Denn die Temperaturen bleiben weiterhin sommerlich in Ahaus, aber deutlich angenehmer als in den letzten Tagen. Spätestens ab Freitag (10. August) sinken die Temperaturen auf dem Thermometer auf um die 22 Grad. In der Folge sollen sich die Temperaturen laut Trend in diesem Bereich einpendeln.

Kaltfront zieht über NRW


Bis dahin aber bleibt es mit um die 30 Grad sehr warm. In Nordrhein-Westfalen wird außerdem zunehmend tiefer Luftdruck wetterbestimmend. In der Nacht zum Mittwoch nähert sich von Westen eine Kaltfront an, die das Wetter vorübergehend unbeständig gestaltet, heißt es beim Deutschen Wetterdienst (DWD).

Heißt: In den kommenden Tagen könnte es knallen, es drohen im ganzen Land Gewitter. Außerdem wird es ziemlich windig. Bei Gewittern könnten dann auch Sturmböen auftreten. Für Ahaus sind allerdings noch keine Gewitter in Aussicht, auch wenn sich solche immer lokal entwickeln können. Am Donnerstagnachmittag allerdings könnte es am Nachmittag regnen.

ANZEIGE