Donnerstag, 03. Dezember 2020

Mit hoher Geschwindigkeit flüchtet ein Autofahrer vor der Ahauser Polizei. Dabei gefährdet er mehrere Fußgänger und Radfahrer. Am Freitag (20. November) wollten gegen 16 Uhr Polizisten einen Wagen auf der Graeser Straße in Ahaus kontrollieren.

Der 39-jährige Fahrer flüchtet daraufhin über einen Wirtschaftsweg im Bereich Averesch in Richtung Karnickelberg. Bei diesem Manöver gefährdet er mehrere Radfahrer und Fußgänger.

Waghalsige Flucht

Im Verlauf flüchtet er weiter im Bereich Heek über die Van-Dalwigk-Straße in Richtung Ahauser Landstraße. Auch hier gefärdet er mehrere Fußgänger. Nachdem er auf die Ahauser Landstraße eingebogen war, flüchtet er weiter mit hoher Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Heek.

Bei seiner Flucht überholte er mehrere Fahrzeuge, teilte die Polizei mit. Glücklicherweise kam es nicht zu einem Unfall.

Polizei kann den Flüchtigen stellen

Kurz vor dem Stadtgebiet Heek musste der 39-Jährige bei einem Überholmanöver aufgrund eines entgegenkommenden Lkws eine Vollbremsung durchführen und nach rechts einscheren.

Die Polizei nutzte den Moment und konnte den Mann festnehmen. Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizeiwache in Ahaus unter der Telefonnummer 02561-9260 zu melden.

ANZEIGE