Mittwoch, 19. Juni 2019

Die Masche ist der Polizei nicht unbekannt. Mit dem Enkeltrick wollen Betrüger ältere Mitmenschen abzocken. Eine Ahauserin war dann aber doch skeptisch.

Ein unbekannter Mann wollte sich zunächst das Vertrauen der 86-jährigen Frau erschleichen. Am Donnerstag (4. April) hat er sich übers Telefon als ihr Enkel ausgegeben.

Am Telefon behauptete der Mann, er sei in einer finanziellen Notlage und bräuchte dringend ihre Unterstützung. Er hat der Frau vorgeschlagen, jemanden vorbei zu schicken. Die Person sollte das Geld abholen.

Die Frau traute dem „Enkel“ nicht

Kurze Zeit später klingelte es auch schon an der Tür. Dann kamen bei der 86-Jährigen aber doch Zweifel auf und sie traute der Enkel-Geschichte nicht. Sie zog sich in ihr Haus zurück und verständigte die Polizei.

Der unbekannte „Abholer“
wird wie folgt beschrieben:

  • Zwischen
    45 und 50 Jahre alt
  • Etwa
    1,75 Meter groß
  • Drei-Tage-Bart
  • Rundliches
    Gesicht
  • Er
    trug einen dunklen Blazer und eine dunkle Hose

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Enkel-Fall an das Kriminalkommissariat in Ahaus unter Tel.: 02561 – 9260.

ANZEIGE