Sonntag, 18. November 2018

Viele Menschen strömten am Mittwoch (7. November) in die Stadthalle nach Ahaus. Denn das Thema „Faire Mode“ schien das Interesse der Besucher getroffen zu haben. Sie erfreuten sich an der Veranstaltung, die von den Augenärzten Gerl, Kretz und Kollegen, der Stadt Ahaus und dem „Eine-Welt-Laden“ Ahaus organisiert wurde.

Bürgermeisterin eröffnete Veranstaltung

Worum ging es bei der Veranstaltung rund um die „Faire Mode“? Nach einer Ansprache von Bürgermeisterin Karola Voß stellte Frank Herrmann in seinem Vortrag „Fair Fashion – der lange Weg zur sauberen Kleidung“ die Missstände in Textilfabriken benachteiligter Länder vor. Es ging auch um dinge wie Lohn und Existenz dieser Branche


Danach fand eine Modenshow mit „fairen Kleidungsstücken“ statt. Die Mitarbeiter der Augenärtze Gerl, Kretz und Kollegen und der Stadt Ahaus stellten fair hergestellte und nachhaltige Mode vor. Die Outfits wurden von den Unternehmen „Maas Natur“, Visible Clothing“ und dem „Eine-Welt-Laden“ Ahaus zur Verfügung gestellt.

Faier Kleidung aus Indien

Am Ende der Veranstaltung berichtete der Firmengründer Andy Showell-Rogers („Visible Clothing“) über die Herstellung der fairen und nachhaltigen Arbeitskleidung. Die Firma stellt ihre Kleidung auch in Indien her.

ANZEIGE