Dienstag, 25. September 2018

Waren Radfahrer das Ziel der Aktion? Am Dienstag (5. September) haben Unbekannte ein Seil über einen Fahrrad- und Fußgängerweg am Ahauser Schlossgarten gespannt. Ein Zeuge hatte das Seil bemerkt, bevor jemanden zu Schaden gekommen ist. Die Polizei bittet um Hinweise.

Das hätte böse enden können: Am Dienstagmittag (5. September) haben Unbekannte zwischen 13 und 13.30 Uhr ein Seil zwischen die Torpfosten am Weg aus dem Ahauser Schlossgarten zur Hindenburgallee gespannt. Sowohl Fußgänger als auch Radfahrer benutzen den Weg, über den das Seil führte.

Seil nur schwer zu erkennen


Laut der Polizei war das Seil acht Millimeter dick und befand sich in einer Höhe von knapp 1,50 Meter. Durch die schwarz-weiße Farbe und die Lichtverhältnisse an der Stelle war es nur schwer zu erkennen. Glücklicherweise hatte ein Zeuge das Seil bemerkt, bevor jemanden zu Schaden gekommen ist.

Habt ihr was gesehen? Hinweise gehen an das Kriminalkommissariat in Ahaus unter (02561) 9260.

ANZEIGE