Montag, 21. September 2020

Aufgrund des Coronavirus musste die Stadtbibliothek in Ahaus die Sitzplätze absperren. Jetzt sollen sie wieder verfügbar sein, wie die Stadt mitteilt.

„Zunächst noch stark eingeschränkt wollen wir uns langsam an eine höhere Frequentierung unserer Sitz- und Arbeitsplätze herantasten“, so der stellvertretende Leiter der Stadtbibliothek Ahaus, Daniel Urmetzer.

Ahaus: Stadtbibliothek tastet sich an mehr Besucher nach Corona heran

Zunächst sollen nur zwei Sitzplätze im Lesercafé zur Verfügung stehen. Außerdem werden wieder zwei Computerarbeitsplätze zum Recherchieren und Arbeiten freigegeben.

Die Plätze werden jeweils für eine halbe Stunde bereitgestellt. „Wir möchten die Aufenthaltsqualität der Stadtbibliothek wieder allmählich steigern und im Hinblick auf den Regelbetrieb der Schulen den Schülerinnen und Schülern sowie anderen Lerngruppen eine Möglichkeit geben, selbstständig zu arbeiten“, erklärt Urmetzer.

Stadtbibliothek in Ahaus gibt zunächst vier Plätze frei

Die Computer und die Playstation dürfen aber noch nicht genutzt werden. Was Hygiene und Sauberkeit angeht, appelliert die Stadtbibliothek Ahaus an die Eigenverantwortung. „Wir bitten darum, die aktuellen Hygieneregelungen des Landes NRW und der Stadt Ahaus zu befolgen.“

ANZEIGE