Mittwoch, 21. Oktober 2020

Heute (2. März) beginnen die Umbauarbeiten in Ahaus-Alstätte. An der Kreuzung B70/LL575/K22 wird ein neuer Kreisverkehr gebaut. An den beiden Kreuzungen B70 / Haaksbergener Str./Buurser Str. (K17) und B70 / L575 / Enscheder Str. (K22) entstehen ebenfalls jeweils ein Kreisverkehr.

Folgen der Bauarbeiten sind Umleitungen und Sackgassen in Ahaus-Alstätte 

Nach Angaben von Straßen.NRW werden die L575 und die Enscheder Straße für den ersten Bauabschnitt in einer Sackgasse enden. Es ist nicht mehr möglich, von der B70 auf die L575 und K22 abzubiegen. Daher wird es mehrere Umleitungen in Alstätte geben. Die Umleitungen werden über die Gronauer Straße und Ahaus-Enscheder-Damm führen. 

Neuerungen auf der Bundesstraße 70 in Ahaus 

Während der Umbauzeit regeln Baustellenampeln den Verkehr auf der B70. Zwischen den Einmündungen Deventer Weg und Gronau Straße in Alstätte wird die B70 von der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland saniert. Die Fahrbahn zwischen den beiden Straßen wird instandgesetzt. Zusätzlich erhält die B70 einen neuen zweieinhalb Meter breiten Geh- und Radweg. 

Bauende und Gesamtbaukosten in Ahaus-Alstätte 

Das Bauende der Straßenverkehrsänderungen in Ahaus-Alstätte wird laut Straßen.NRW erst gegen Ende 2021 sein. Die Gesamtbaukosten der Bauarbeiten liegen in einer Höhe von 4,9 Millionen Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland, dem Kreis Borken sowie von der Stadt Ahaus getragen. 

ANZEIGE