Dienstag, 25. September 2018

Immer mehr Menschen in Ahaus fahren elektrisch betrieben Fahrräder. Ganz ungefährlich sind die nicht, wenn man nicht aufpasst. Einem 13-jährigen Jungen wurden ein Pedelec am Wochenende zum Verhängnis.

Schwere Verletzungen erlitt ein 13-jähriger Ahauser am frühen Sonntagabend (8. Juli), als er mit seinem Pedelec auf der Edith-Stein-Straße gegen ein Auto fuhr.


17.15 Uhr war es, als der 13-Jährige im Bereich der Einmündung Edith-Stein-Straße / Bonhoefferstraße gegen das Auto eines 44-jährigen Ahausers fuhr. Der Autofahrer hatte im Bereich der Einmündung angehalten, nachdem er den vorfahrtberechtigten 13-Jährigen gesehen hatte. Dieser fuhr jedoch ungebremst in das Auto und wurde durch die Wucht des Aufpralls schwer verletzt.

Junge kam ins Krankenhaus

Der Junge trug zum Zeitpunkt des Unfalls keinen Helm. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde.

ANZEIGE