Mittwoch, 15. August 2018

Damit hatten die beiden wahrscheinlich selbst nicht gerechnet. 15 Kisten voller Tiernahrung, Hygieneartikel und Putzmittel konnte dm-Azubine Tanja Schefner in dieser Woche Julia Steggemann von „Julias Tierheim in Ahaus“ im Rahmen einer Spendenaktion übergeben. 

Tanja Schefner absolviert ihre Ausbildung in der Ahauser dm-Filiale. Außerdem ist sie ein Tierfreund. Vor einigen Monaten hatte sie ersten Kontakt zu Julias Tierheim, da sie privat eine Katze suchte. Als sie nun im zweiten Lehrjahr vor der Aufgabe stand, ein Nachhaltigkeits-Projekt ins Leben zu rufen, kam ihr der Gedanke, das Tierheim ins Boot zu holen. Julia Steggemann, Leiterin des Tierheims, war nach der ersten E-Mail neugierig geworden. Also erkundigte sie sich bei Tanja Schefner nach den Details.


Die Kunden konnten die Produkte auswählen und einfach an der Kasse bezahlen.

Man plante gemeinsam, in der Ahauser Filiale einen separaten Tisch mit verschiedenen Bedarfsartikeln des Tierheims auszustellen. Natürlich alle aus der Produktpalette des Drogeriemarkts. Die Kunden mussten dann nur noch eines der Produkte auswählen und bezahlen. Anschließend wurden sie in Kisten gelagert und in dieser Woche gesammelt Julia Steggemann übergeben.

Nicht die erste Spende aus der Bevölkerung

Von der Resonanz zeigte sich Julia Steggemann begeistert: „Solche Spenden sind bei uns natürlich immer herzlich willkommen.“ Unter den gespendeten Artikeln befanden sich nicht nur kiloweise Tiernahrung und Heu, sondern auch Putz- und Hygieneartikel. „Die Leute denken immer zuerst an Tierfutter, aber wir brauchen auch viele Alltagsgegenstände wie zum Beispiel Einweghandschuhe“, so Steggemann.

Eine Spende in diesem Ausmaß sei zwar eine absolute Seltenheit, aber die Spendierfreundigkeit der Ahauser kennt sie bereits. „Wir bekommen fast täglich kleine Spenden wie Futter, Wolldecken oder Spielzeug.“ Die gute Nachricht: Tanja Schefner wird auf eignen Wunsch auch weiterhin das Projekt beim „dm“ betreuen und immer wieder Spenden für das Tierheim sammeln.

Im Rahmen ihrer Lehre müssen die Auszubildenden bei der Drogeriemarkt-Kette „dm“ ein Nachhaltigkeits-Projekt ins Leben rufen. Das Unternehmen möchte, dass sich das Thema „Nachhaltigkeit“ wie ein roter Faden durch die Ausbildung zieht.

ANZEIGE